frank maria reifenberg | erzählt geschichten

Lottenschule gewinnt Frank Maria Reifenberg

Lena aus der 4c der Lottenschule in Monheim am Rhein hatte sich beim Vorlesewettbewerb des Lions-Club besonders ins Zeug gelegt und gewonnen. Der vom Ulla-Hahn-Haus gestiftete Hauptpreis: eine Autorenlesung für Lenas Klasse. Heute fand sie statt und Frank Maria Reifenberg nahm die Kinder in seiner Lesung „Kampf im ewigen Eis“ mit auf eine Reise zum Inuit-Jungen Nanuk in die Arktis. Die Kinder rätselten mit, untermalten die Lesung mit Geräuschen wie Hundejaulen und Herzklopfen und natürlich durften sie auch selbst ein Stück vorlesen. Der Autor fuhr wieder nach Hause, aber zurück blieben zufriedene Kinder und ein Pokal der besonderen Art.

(Fotos: Julia Gerhard)

Abschlussfeier des SommerLeseClubs 2012 in Herne

Frank Maria Reifenberg liest in der Aula der Realschule Crange anlässlich der Abschlussfeier des SommerLeseclubs Herne 2012 aus seinem Buch Speedkidzz – Hart am Limit. Über 280 Kinder hatten die Mindestanforderung für eine Urkunde zum SommerLeseClub erfüllt und mindestens drei Bücher in den Ferien gelesen. Viele von ihnen kamen auch zur feierlichen Verleihung der Zertifikate in Anwesenheit der Herner Bürgermeisterin Birgit Klemczak. Am Ende spielte der Autor noch die Glücksfee und loste die Gewinner der Tombola aus. Der HipHop-Sänger Schneider MC für die Kids und Kaffee und Kuchen für die Eltern rundeten den Nachmittag ab.

Foto: Pressebüro Stadt Herne

Lesen bei Leo

Stefanie Leo, die Betreiberin der Seite www.buecherkinder.de lädt einmal im Monat dreißig Leute  und einen Autor oder eine Autorin in ihr Wohnzimmer in Solingen. Der Autor sitzt im Ohrensessel und liest, das Publikum sitzt auf Klappstühlen und lauscht. Das finde ich gut und gehe ebenfalls hin. Mein (c) Foto: Patrick LeoPlatz ist am 31. August um 20 Uhr in dem schönen großen Teil aus Plüsch und ich lese aus dem Roman „Unsichtbare Blicke“. Ob es noch ein Plätzchen auf den Klappstühlen gibt? Bitte hier nachfragen: Facebook/Wohnzimmerlesung.

alte köppe.

Sehr würdiger Rahmen, im wahrsten Sinne! Die alten Köppe hinten und links kenne ich nicht, der alte Kopp mit dem Buch … bin ich! Eine sehr schöne Lesung! Danke, liebe lit.COLOGNE-Leute, das macht ihr immer so,so toll!!!! 🙂 Hier eine Veranstaltungskritik! 

lit.kid.COLOGNE bei den alten römern.

Heute im Römisch-Germanischen Museum Lesung mit Florus, dem Römerjungen und mir, dem Kölschs Jung! 15:30 Uhr geht’s los und ein Hammer, ein Wolf und ein Apfel werden eine Rolle spielen… Aber welche?